Drucken

Fragen & Antworten

am . Veröffentlicht in Articles

Was ist die Fiskalisierung?

Fiskalisierung im Barverkauf ist eine Gruppe von Maßnahmen, die zur Kontrolle der realisierten Barumsätze durchgeführt wird.
Die fiskale Software registriert jede Rechnung. Um diese auszudrucken und dem Käufer übergeben zu können, muss sie miteiner eindeutigen Identifikation, die vom Steueramt vergeben wird, versehen werden.

Wie werden die Daten von der fiskalen Kasse bis zum Steueramt übertragen?

Elektronische Datenübertragung – mit Softwarelösungen:
Durch Nutzung besonderer Software - Octopus oder ähnlich.
Erweiterung vorhandener und geeigneter Lösungen mit digitaler Unterschrift und Online Datenübertragung.
Jede Kommunikation mit dem Steueramt ist durch die Chiffrierung mit öffentlichem/privatem Schlüssel - X.509 v3. geschützt.
Das Zertifikat wird von der zuständigen Behörde ausgestellt. (FINA – Finanzagentur)

Wie hoch sind die Kosten der Zertifizierung einer fiskalen Kasse für den Bedarf der Fiskalisierung?

300,00 kn für 5 Jahre (60,00 kn pro Jahr)
Jede Firma muss das Digitalzertifikat kaufen (text file). Der Vorteil dabei ist, dass nicht Zertifikate für jede einzelne Kasse gekauft werden müssen, sondern nur eins für das ganze Unternehmen, bzw. Einkaufskette, das dann auf alle Kassen kopiert wird.
Der Standard des Zertifikats ist X.509 V3 und hängt nicht von der Windows oder Linux Plattform ab.
Demo Zertifikate werden kostenlos von der FINA gestellt.

Wie sieht der Prozess eines Fiskalisierungspflichtigen aus?

Nutzung der Zahlungsgeräte (POS), mit der Möglichkeit einer Internetverbindung und mit der entsprechender Software für die digitale Unterschrift der XML Transaktionen Zustellung jeder Transaktion ans Steueramt, Übernahme der eindeutigen Identifikation der Rechnung, Ausdruck der Rechnung und Übergabe an den Käufer Zustellung des Tagesberichtes ans Steueramt Vorgeschriebene Vorgänge werden auch beim Storno der Rechnung, Rückgabe der Artikel und des Pfands angewendet.
Der Käufer wird seine Rechnung per SMS oder Webservice prüfen können.

Welche Vorgänge in der Fiskalisierung sind für den Steuerpflichtigen wichtig?

Anschaffung eines Zertifikats
Die Hinweise für die Übernahme des Zertifikats werden mit einer Regelung vorgeschrieben
Das Zahlungsgerät, bzw. die Software muss den Anforderungen der Fiskalisierung Angepasst werden
Das System/die Funktionen des Gerätes mit dem Steueramt testen
Die von der Republik Kroatien gegebenen Fristen einhalten

Welche Hardware ist notwendig?

Kassen, ohne die Möglichkeit einer Internetverbindung, können nicht benutzt werden.

Computerkasse
Computerkasse ist ein mechanisches oder elektronisches Gerät für die Berechnung und Registrierung von Verkaufstransaktionen mit einer angeschlossenen Schublade fürs Bargeld. Mit einer Computerkasse kann man üblicherweise auch Rechnungen für Käufer ausdrucken.

POS – Verkaufsstelle
POS – Verkaufsstelle ist die Stelle, an der es zur Transaktion kommt. Das ist üblicherweise ein Terminal oder generell die Hardware oder Software, die dafür benutzt wird. IBM Computer und kompatible Modelle anderer Anbieter sind die meist benutzten Systeme der Welt. Das sind typische persönliche Computer (PS)
Sie müssen eine Interfacekarte für den Internetanschluss haben.

Kann ich das schon vorhandene FINA Zertifikat benutzen?

Nein. Dieses Zertifikat muss den Namen Fiskal beinhalten, welches seinen Zweck für die Durchführung des Gesetzes über die Fiskalisierung definiert (Demozertifikat).

Wie lange ist das Zertifikat gültig?

Dieses Zertifikat ist 5 Jahre lang gültig.

Was passiert nach 5 Jahren?

Das Zertifikat wird nicht mehr gültig sein und muss erneuert werden.
Details für die Erneuerung nach 5 Jahre Benutzung werden rechtzeitig veröffentlicht.

Wie funktioniert das Gewinnspiel?

Die Käufer werden belohnt, wenn sie die eindeutige Identifikation der Rechnungen zur Prüfung ans Steueramt schicken. Falls die eindeutige Identifikation der Rechnung nicht im Steueramt registriert ist, diese sich aber auf der Rechnung des Käufers befindet, besteht der berechtigter Verdacht auf Steuerbetrug.

Die Gewinnspielregeln sind bisher nicht definiert, bzw., es ist nicht definiert, wie oft im Jahr die Gewinner, bzw. Käufer, die ihre Rechnungen geprüft haben, ausgelost werden, auch sind die Preise nicht bekannt.

Was passiert, wenn die Kommunikation/Verbindung zum Steueramt ausfällt?

Der Pflichtige stellt die Rechnung ohne die eindeutige Identifikation aus Die Rechnung beinhaltet alle anderen, vorgeschriebenen Elemente (den Schutzcode!)
Es ist eine Frist von 2 Tagen, für nachträgliche Zustellung der durchgeführten Transaktionen (ausgestellten Rechnungen) und der Tagesberichte, vorgesehen

Welchen Zweck hat die einzigartige Identifikation der Rechnung?

Bestätigung, dass die Rechnung beim Steueramt registriert wurde Dient den Käufern zur Prüfung der Rechnung

Was wenn es an der fiskalen Kasse zu Störungen kommt?

Rechnungen werden gemäß den Vorschriften für kleine Fiskalisierungspflichtige ausgestellt (manuelle Eintragung in das Rechnungsbuch)
Die Frist für die Normalisierung der Funktionen beträgt 2 Tage Sie sind verpflichtet, die nachträglich erhaltene eindeutige Identifikation der Rechnung, auf Rechnungen einzutragen, die sie gemäß Vorschriften für kleine Fiskalisierungspflichtige ausgestellt haben, und zwar gemäß Vorschlag des Gesetzes über die Fiskalisierung, Artikel 21

Wie werden ausgestellte fiskale Rechnungen geprüft?

Die Prüfung der ausgestellten fiskalen Rechnungen wird gesichert per:
Webservice
SMS

Wie wird die fiskale Kasse (POS) erneut installiert?

Alle ausgedruckten Dokumente, mit Informationen über Zahlungen (einschließlich Zahlungen in Bar, mit Karten, alle Zahlungen außer Transaktionen über Bankkonto), müssen einen eindeutigen, ununterbrochenen Zähler für jeden Geschäftsraum und Verkaufsstelle haben. Dieser Zähler muss am Beginn jedes Jahres auf null gestellt werden.

Es wird möglich sein zu prüfen, welche Nummer von der Kasse zuletzt im Steueramt registriert wurde. Nach der erneuten Installation der Kasse, wird der Zähler weiter laufen können.

Kann ich ein Zertifikat für mehrere Kassen benutzen?

Da es sich um ein Soft – Zertifikat handelt, gibt es keine Hemmnisse für die Benutzung eines Zertifikates für mehrere Kassen, bei ein und demselben Geschäftssubjekt und Steuerpflichtigem.

Was muss eine fiskale Rechnung beinhalten?

OIB (persönliche Identifikationsnummer)
Name
Datum und Uhrzeit
Ordnungszahl der Rechnung
Gekaufte Artikel
Zahlungsweise
Abrechnung der Steuer
Aufteilung der Steuer nach Steuergruppen
Betrag des Pfands
Nummer des Verkäufers
Schutzcode des Ausstellers der Rechnung
Bezeichnung der Person, die diese Einzahlung durchgeführt hat
Bestätigung des Steueramtes über die online Annahme der Transaktion
(eindeutige Identifikation der Rechnung oder im offline Betrieb eine
Besondere Mitteilung - Hinweis

Wer braucht das FINA (Finanzagentur) Zertifikat?

IT Unternehmen, die an der Implementierung teilnehmen: Demo geeignete Zertifikate
Steuerpflichtige: Produktionsgeeignete Zertifikate

Ist dieses Zertifikat nur für Microsoft OS geeignet?

Die FINA Zertifikate entsprechen dem X.509 v3 Standard und der Referenz RFC 5280,  die die Benutzung der X.509 v3 Zertifikate im Internet reguliert. Applikation – Zertifikate, die für den Bedarf der Fiskalisierung ausgestellt werden, sind Zertifikate in Softwareform und diese können auf verschiedenen Plattformen benutzt werden. Die Zertifikate sind mit internationalen Standards abgestimmt und sind nicht nur auf eine spezifische Computerplattform begeschränkt.

Wer ist FINA?

FINA (Finanzagentur) ist das führende kroatische Unternehmen im Bereich der finanziellen Vermittlungen. Nationaler Absatzbereich, ein Informations-System, das bei den aufwendigsten Arbeiten von nationaler Bedeutung getestet wurde sowie hochprofessionelle Expertenteams ermöglichen die Durchführung und Vorbereitung verschiedener Projekte, von den ganz einfachen finanziellen Transaktionen bis zu anspruchsvollen Arbeiten im Bereich elektronischer Geschäftstätigkeiten. Nur diese Agentur ist zur Zertifizierungen (Certificate Policy) in Kroatien berechtigt.

Wer ist Apis IT?

Agentur für die Unterstützung der Informationssysteme und Informationstechnologien, APIS IT GmbH
Ein Unternehmen, das mit der Republik Kroatien und der Stadt Zagreb eng zusammenarbeitet. Sie haben eine lange Tradition und haben sehr inhaltsreiche und komplexe Informationssysteme für die Unterstützung der Verwaltung der Stadt Zagreb sowie des Steuer – und Zollamtes im Rahmen des Finanzministeriums der Republik Kroatien entwickelt.

Was ist die Kroatische Wirtschaftskammer?

Die Kroatische Wirtschaftskammer ist eine unabhängige, professionelle und geschäftliche Organisation für alle juristischen Personen, die sich mit Geschäftstätigkeiten beschäftigen. Die Kammer wurde im Jahr 1852 gegründet, organisiert in europäischer Tradition und in sogenanntem Kontinentalmodell österreichischer und deutscher Kammern mit Zwangsmitgliedschaft.

Was ist XML?

Extensible Markup Language (XML) ist eine Auszeichnungssprache, die eine Reihe von Regeln für die Kodierung von Dokumenten in einem für Menschen und Maschinen lesbarem Format definiert. Sie ist mit der, von W3C gestalteten XML 1.0 Spezifikation sowie durch andere, verwandte Spezifikationen definiert.

In welchem Format bekomme ich das Zertifikat?

Text file

Welchen Zweck hat der Schutzcode?

Zusätzlicher Schutz des Ausstellers der Rechnung – die Verbindung zwischen der ausgestellten Rechnung und dem Fiskalisierungspflichtigen ist gesichert
Zusätzlicher Identifikator im offline Betrieb
Die Falsifizierung von Rechnungen durch den Käufer wird verhindert.

Wer bestimmt den Schutzcode?

Der Benutzer der POS Software entscheidet selbst, wie der Algorithmus für die Codeberechnung aussehen soll.

Wird beim Testen ein besonderes Zertifikat benutzt?

Ja, ein Demozertifikat, das von der FINA kostenlos ausgestellt wird
Die Übernahme der Zertfikate ist für September geplant

Wie wird der Help Desk organisiert?

Die FINA bietet Hilfe zu Vorgängen mit Zertifikaten, es wird eine besondere Webseite geben, sowie eine besondere Mailinggruppe und kostenlose Telefonhotline (diese Informationen werden nach Annahme des Gesetzes veröffentlicht) als erstes Unterstützungslevel für die Unternehmen, die IT Leistungen anbieten.

APIS-IT bietet das zweite Unterstützungslevel – Unterstützung für Hersteller/Instand Halter der Software bei Verbindungsproblemen an das Zentralsystem
Details über die Kommunikation sind Bestandteil der allgemeinen technischen Bedingungen

Welche Fristen sind für die Fiskalisierung vorgesehen?

Übernahme der Demozertifikate im September 2012
Allgemeine technische Hinweise am 01. Oktober 2012
Testumgebung am 01.12.2012
Ausstellung der Produktionszertifikate nach Verabschiedung des Gesetzes
Produktion ab Datum der Gesetzesanwendung am 01.01.2013

Wer trägt die Kosten der Fiskalisierung?

Alle Kosten werden vom Klienten getragen, der seine Kassen fiskalisieren muss. Es gibt keine staatlichen Subventionen.
Kosten:
Anschaffung der Kasse mit Technologie der IBM PCs und kompatibler Modelle.
Anschaffung des Zertikats von FINA.
Anschaffung oder Anpassung der Software für die Fiskalisierung
Herstellung der Internetverbindung
Monatliche Kosten für die Internetverbindung
Zusätzliche Kosten für die Wartung der Software

Wer bezahlt den Internetanschluss?

Diese Kosten trägt der Klient, der selbst wählen kann, mit welchem Anbieter der Internetleistungen er einen Vertrag abschließen will.

Wird die Buchhaltung des Unternehmens geändert?

Der Benutzer ist auch weiterhin verpflichtet, alle Transaktionen beim Steueramt anzumelden und Tagesberichte über alle Transkationen zu verschicken.

Wer wird ein Fiskalisierungsplichtiger?

Natürliche Personen, Pflichtige für die Zahlung der Einkommenssteuer von einer selbstständigen Tätigkeit (Gewerbebetriebe und mit Gewerbebetrieben gleichgesetzte Tätigkeiten, Freiberufe und unter bestimmten Bedingungen Landwirtschaft und Forstwirtschaft), Natürliche Personen, Pflichtige für die Zahlung der Gewinnsteuer und Rechtspersonen. Pflichtige für die Zahlung der Gewinnsteuer (Handelsgesellschaften und andere), falls sie gemäß Sondervorschriften verpflichtet sind, Rechnungen auszustellen.

Für Personen, die ihre Tätigkeit in einem kleinerem Volumen ausführen, und das sind Natürliche Personen, deren Einkommen gemäß Bestimmungen aus dem Gesetz über die Einkommenssteuer im Pauschalbetrag festgelegt wird, wird der Begriff des kleinen Fiskalisierungspflichtigen eingeführt. Diese Pflichtigen werden Rechnungen ausstellen, die beim Steueramt beglaubigen werden müssen (ein besonderes beglaubigtes Rechnungsbuch mit Ordnungszahlen).

Was ist OIB?

Persönliche Identifikationsnummer (OIB) ist die Identifikationsbezeichnung jedes kroatischen Staatsbürgers und juristischen Person in der Republik Kroatien. Diese wird vom Finanzministerium – Steuerbehörde bestimmt und zugeteilt.
Die persönliche Identifikationsnummer wird stufenweise alle Nummern ersetzen, die bis jetzt als Identifikationsnummern für juristische und natürliche Personen in der Republik Kroatien gedient haben (Matrikelnummer, Matrikelnummer für Staatsbürger).
OIB besteht aus 11 zufällig ausgewählten Zahlen und beinhaltet keine persönlichen Daten.
Die Bestimmung und Zuteilung der persönlichen Identifikationsnummer läuft ohne Kosten für natürliche und juristische Personen.
http://oib.oib.hr/SaznajOibWeb/fizickaOsoba.html